KLOSTER SANKT PETER BLUDENZ

Die Sanierung

 
 

In den Jahren 2006/07 ist das Kloster Sankt Peter in Bludenz einer aufwendigen Renovation unterzogen worden. Auf dieser und den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Projekt und eine fotografische Dokumentation der Baufortschritte. Wählen Sie:

Spiel mit dem Licht

Sie befinden sich hier: Kloster Sankt Peter - Die Sanierung

Die Generalsanierung 2006/07

DIE RENOVIERUNG - EINE GROSSE HERAUSFORDERUNG 
Beschrieb der Sanierung aus Sicht der Diözese FeldkirchRenovation_1.html
WAS HINTER DEN FASSADEN VERBORGEN BLEIBT 
Der Kompromiss zwischen Funktionalität und DenkmalschutzRenovation_2.html
PLANER UND HANDWERKER WAREN STÄNDIG GEFORDERT 
Aufwendige Sanierung am Beispiel der DeckenRenovation_3.html
DIE REVITALISIERUNG UND DER DENKMALSCHUTZ 
Alte Bausünden wurden entfernt, mancher Fund wurde freigelegtRenovation_4.html
AUF VERBORGENEN SPUREN DER VERGANGENHEIT 
Zur archäologischen Baubegleitung von März bis Oktober 2006Renovation_7.html
AUCH ALTE BALKEN HABEN IHRE EIGENE GESCHICHTE 
Jahresringanalytische Untersuchung wirft Licht auf BaugeschichteRenovation_5.html
ANSTECKENDER OPTIMISMUS UND ORT DER SPIRITUALITÄT 
Die Stadt Bludenz hat die Sanierung des Klosters gerne unterstütztRenovation_6.html
EIN FENSTER FÜR SANKT PETER UND EIN «VERGELT’S GOTT»
Sie können zur Finanzierung der Renovation beitragen! Fenster.html
DIE GENERALSANIERUNG DURCH DIE KAMERALINSE 
Hier finden Sie fotografische Impressionen von den ArbeitenFotoalben.html

Für Eilige: Die Generalsanierung im Zeitraffer