Ikonen Kurs

Muttergottes des Zeichens

im Kloster St. Peter, Bludenz
Österreich

Der Kurs ist ausgebucht!


Ziel des Ikonenkurses ist es, eine eigene Ikone zu  schreiben. Durch Gebet und Stille beim Entstehen der  Ikone, kann eine tiefe Verbundenheit zu Gott und den  abgebildeten Heiligen entstehen. 

Es werden die einzelnen Schritte der überlieferten Tradition  der Ikonenmalerei vorgezeigt. Darum braucht es keine  Vorkenntnisse. Eine ruhige Hand und Geduld sind jedoch  willkommene Gaben. Wir arbeiten nach alter Tradition, mit  selber zubereitetem Eitempera, mit Pigmenten auf das mit  Leinen und Kreideschicht vorbereitete Brett. 

Durch das langsame Entstehen und Erkennen der Heiligen  auf dem Holz soll die Beziehung zu den Heiligen vertieft  werden.  

Die Zeiten des Ikonenschreibens sind durch geistige  Impulse, Gebets- und Mahlzeiten unterbrochen. So kann  durch den klösterlichen Tagesablauf Leib und Seele zur  Ruhe und inneren Frieden finden. 

Die Muttergottes des Zeichens, sehen wir in  Orantenstellung, gegen oben offen, um Gottes Gaben zu  empfangen. So dürfen auch wir Christus in uns tragen und  so immer mehr, wie Maria, eine lebendige Monstranz  werden, damit JESUS in der Welt erfahrbar wird.

Image

Kursleiterin

Sr. Maria Maier OP


Kursgebühren

€ 135.-


Material

Grundiertes Brett, Pinsel, Pigmente und Gold können am Kurs erworben werden.
ca. € 60.- Materialkosten

bitte mitbringen:

  • Schreibtischlampe
  • Verlängerungskabel
  • Farbbehälter (Porzellan-Palette oder Muscheln)
  • Pinsel

Datum

Der Kurs beginnt am
Montag, 11. Juli um 10:30 Uhr
und endet am
Samstagabend, 16. Juli nach der Ikoenenweihe, um ca. 18:00 Uhr.


Ameldung

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular im Flyer an. Den Flyer mit den Kontaktinformationen finden hier zum herunterladen.

Der Kurs ist ausgebucht!


Flyer als PDF herunterladen
Image